Früh übt sich: Ferien-Kids als „Tierärzte“

Ein Bericht der „Neuen Westfälischen“, Stand 22.07.2019, verfasst von Jeny Mülken.

Pr. Oldendorf. Es wurde das kleine Herz per Ultraschall untersucht, der OP-Bereich erkundet und schlussendlich ein Verband angelegt: Bei den Ferienspielen im AniCura Kleintierzentrum in Pr. Oldendorf durften auch dieses Jahr wieder 14 Kinder die Tierarztpraxis erkunden und die Tätigkeiten eines Tierarztes kennenlernen.

Antje Tittmann zeigt den Kindern wie ein Tier bei der Narkose manuell beatmet werden kann. | © Jeny Mülken

Durch die Praxis wurden die Jungen und Mädchen in zwei Gruppen von Tierarzt Michael Heinrich und der Tierärztin Antje Tittmann geführt. Immer mit dabei: die zwei kleinen Pudel, die tapfer mithalfen. So durften die Kinder ihnen der Reihe nach die Ohren untersuchen und mit Hilfe den Herzschlag der Hunde erfassen.

Da nicht alle Kinder es hören konnten, schlug Michael Heinrich vor „nachzuschauen, ob der Hund denn überhaupt ein Herz hätte.“ Dafür wurde in den Raum für den Ultraschall gewechselt und die Kinder durften sich anschauen, wie das Herz funktionierte.

Sie wussten auch sofort, dass die blaue Farbe die Venen anzeigte und die rote das Blut. Alle beobachteten den Verlauf gespannt.

Mit Haube und Mundschutz ausgerüstet in den OP

Mit Haube und Mundschutz ausgerüstet, erkundeten die Kinder dann den OP-Bereich und bekamen die Tierstation gezeigt, wo die kranken Hunde untergebracht wurden.

Antje Tittmann erklärte ihnen, was ein Venenkatheter ist und zeigte den Kindern, wie ein Tier, wenn nötig, während der Narkose manuell beatmet wird. Jedes Kind durfte einmal am Atmungsgerät Hand anlegen. Als letztes wurde demonstriert, wie man einem Hund die Pfote verbindet – und auch hier durften die Kinder mithelfen. Die Hunde erhielten viele Streicheleinheiten an diesem Tag und wurden von den Kindern liebevoll behandelt.

Mit Begeisterung bekamen auch die Kinder ihre Finger verbunden und erhielten zum Abschluss eine Spritze, natürlich ohne Nadel, als Geschenk.

Alle Kinder waren von dem Ausflug begeistert, der dank der Geduld und dem Engagement der Ärzte eine lehrreiche Erfahrung für jeden war. Der Traum, selbst einmal Tierarzt zu werden, ist sicherlich bei einigen größer geworden.

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Call Now ButtonKleintierCentrum anrufen